Promotionsprogramm ProArt
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Die ProArt-Idee

Das Department Kunstwissenschaften mit seinen Fächern Kunstgeschichte, Kunstpädagogik, Musikwissenschaft, Musikpädagogik und Theaterwissenschaft gehört zu den größten Einrichtungen dieser Art in Deutschland. Rund 4000 Studierende, darunter knapp 200 Doktoranden im Haupt- und Nebenfach nutzen momentan eine große Vielfalt an kunstwissenschaftlichen Lehr- und Forschungsangeboten. Die 16 Hochschullehrer aus den fünf verschiedenen Disziplinen vertreten ein breites und vielfältiges Spektrum theoretischer Positionen und methodischer Ansätze.

Leitgedanke des Programms ist die Einsicht, dass die Künste zunehmend im Zeichen einer Entgrenzung und wechselseitigen Befruchtung stehen. Diese teilweise kontrovers diskutierten Entwicklungen betreffen nicht nur die künstlerische Praxis, sie prägen auch die wissenschaftliche Erforschung von Kunst, Musik, Theater und Film. Das interdisziplinär ausgerichtete Promotionsprogramm bietet den Doktoranden ein vielfältiges, forschungsorientiertes und systematisch strukturiertes Lehrangebot. Ziel ist es, die Kunstwissenschaften als Schlüsseldisziplin(en) zur Erforschung ästhetischer, (inter)kultureller und (inter)medialer Praktiken zu etablieren. Zudem gilt es, die Grundlagen einer neuen Disziplin zu legen: die der Kunst-Komparatistik.

Die offene Ausschreibung des Promotionsprogramms richtet sich über die LMU hinaus an besonders befähigte und für ihr Thema spezifisch vorgebildete Graduierte, von denen möglichst ein Drittel aus dem Ausland kommen soll. Ihre Betreuung kombiniert die Vorteile der Individual- mit denjenigen einer Teambetreuung. Jedem aufgenommenen Bewerber wird ein persönlicher Mentor aus dem Kreis der beteiligten Hochschullehrer zugeordnet, der für die Betreuung der Dissertation zuständig ist und dem Doktoranden als individueller Studienberater zur Seite steht. Darüber hinaus stehen für die fachliche Betreuung prinzipiell alle am Promotionsprogramm beteiligten Hochschullehrer zur Verfügung.